Peter Hausmann - Systemisches Begleiten

Mit meinem Ansatz der Systemischen Begleitung möchte ich Sie in aktuellen Situationen, Lebensphasen oder Wendepunkten des Lebens unterstützen.

 

Mein Selbstverständnis für Systemisches Begleiten basiert auf:

  • der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg,
  • der Dialogprozess-Begleitung von Johannes Schopp und Jana Marek,
  • der Systemischen Wirksamkeit von Beziehung, Familie und Herkunftsfamilie (z.B. Systemischer Therapeut Jürgen Raab, Familientherapeuten Jesper Juul) und
  • aktuellen Kenntnissen aus der Hirnentwicklungsforschung zum Thema innere Bildungsprozesse, Persönlichkeitsentwicklung und Potentialentfaltung (z.B. von Gerald Hüther).

Ich lade Sie dazu ein, aufmerksam mit der eigenen Wahrnehmung, den Kommunikations-strategien und Beziehungsmustern umzugehen und eine wertschätzende Kommunikation zu stärken - motiviert aus einem eigenverantwortlichen, wohlwollenden Selbstwertgefühl und einer empathischen Wahrnehmung der Bedürfnisse anderer.

 

Die Systemische Begleitung dient der Stärkung der Empathiefähigkeit, der Resilienz und des positiven Selbstwertgefühls.

 

Die Systemische Begleitung ist keine Therapie und kann therapeutische Wirkung im Sinne der Stärkung der eigenen Heilungskräfte haben.

 



 „Ich bleibe in einem Dialog, bis ich spüre, dass wir am Grund dessen angekommen sind, was wirklich in der anderen Person in diesem Moment lebendig ist.“  Marshall Rosenberg